9 Fragen an: Maria (Heilung)

In dieser kleinen Kurzinterview-Serie möchte ich Künstler*innen und anderweitig aktiven Personen, die Bezug zum Heidentum haben, neun Fragen stellen und ihre Antworten hier in meinem Blog präsentieren. Die Fragen werden stets die gleichen sein, die Antworten hingegen dürften abwechslungsreich ausfallen, was das Ganze in meinen Augen interessant macht. Es geht nicht um einen Dialog, sondern um den persönlichen Weg, die persönlichen Sichtweisen und Betrachtungen des Befragten.

Den Auftakt der „9 Fragen“ macht Maria, allen wohl bekannt als Sängerin und Perkussionistin der großartigen Band Heilung und ebenso bei Songleikr und EUZEN aktiv. Ich freue mich sehr, dass sie sich während der aktuellen Heilung US-Tour die Zeit genommen hat, um mir die „9 Fragen“ zu beantworten. Dafür nochmals vielen Dank! Die originalen Antworten auf Englisch findet ihr am Ende des Artikels.

Mein kleinen Konzertbericht vom Heilung-Auftritt in Hameln 2019 findet ihr HIER und meinen Artikel über die Band HIER.

Foto-Copyright für das Titelbild: Søren Bech.

Los geht’s…

 

Maria während der Zeremonie. Foto-Copyright: Kees Stravers

Wer bist du?

Ich bin neugierig, optimistisch, abenteuerlustig, liebevoll und verspielt. Ich schätze die Ästhetik sehr. Ein Regentropfen auf einem Ast kann mich faszinieren.

Woher kommst du?

Ich komme aus Borre, Norwegen. Der Wald, der Fjord und die Grabhügel waren als Kind meine Spielplätze. Dies sind meine Wurzeln, der Ort, der mich zu dem geformt hat, wer ich heute bin.

Was ist dein Weg?

Meine Natur ist sanftmütig, aber das Leben hat mich gelehrt, klare Kante zu zeigen, wenn es nötig ist. Ich glaube jedoch immer noch an das Beste in den Menschen, die ich treffe, und mein Ausgangspunkt ist immer optimistisch.

Was ist dein Ziel?

Helfen, Zusammentreffen zwischen Menschen möglich zu machen, die sich gegenseitig positiv inspirieren können. Immer mit dem Endziel, eine harmonischere Existenz zwischen dem Volk und unserem Lebensraum zu schaffen.

Was trägst du bei dir?

Die Liebe zur Natur und die wundervollen Menschen in meinem Leben. Auch die Angst, ein wichtiges Detail zu übersehen, das möglicherweise Schaden anrichten könnte. Ich versuche, sanft zu schreiten und mir jedem Aspekt meiner Umgebung bewusst zu sein, um dies zu vermeiden.

Was prägt dich?

Der sich bietende Weg prägt mich. Ich treffe die Entscheidungen während ich gehe, basierend auf dem, was sich im Moment richtig anfühlt.

Was treibt dich an?

Der Gedanke, etwas Schönes und Sinnvolles zu schaffen. Es umgibt mich in allem, von der Gartenarbeit bis zum Komponieren von Musik.

Was ist dir wichtig?

Gerechtigkeit gegenüber Tieren, Natur und Menschen. Es ist mir sehr wichtig, dass wir auf dieser Erde eine neue Lebensweise finden, die unserer Umwelt weniger schadet.

Wem opferst du?

Mutter Natur und meinen drei: Die beiden sind immer da, eine männliche und eine weibliche Form, wobei die Stärken beider Geschlechter gleich stark und unterstützend sind. Das dritte ist der Wechsel zwischen Stärke, Weisheit und Liebe / Mitgefühl.

 

 

Die Antwortern im englischen Original:

Who are you?

I am curious, optimistic, adventurous, loving and playful. I have great appreciation for aesthetics; a raindrop on a branch can leave me mesmerised.

Where are you from?

I come from Borre, Norway. The forest, fjord and grave mounds were my playgrounds as a child. This is my roots, the place that shaped me into who I am today.

What is your way?

My nature is gentle, but life has taught me to use the sharp edge when it’s needed. I still believe in the best in people I meet, though, and my starting point is always optimistic.

What is your goal?

To help create meetings between people that can inspire each other in a positive way. Always with the end goal of creating a more harmonic existence between the folk and our habitat.

What are you carrying with you?

The love for nature and the beautiful people in my life. Also the fear of missing an important detail that potentially could cause harm. I try to tread gently and be aware of every aspect of my surroundings to avoid this.

Who/what shapes you?

The path that presents itself shapes me. I’m taking the decisions as I walk, based on what feels right in the moment.

What moves/drives you?

The thought of creating something beautiful and meaningful. It surrounds me in everything from gardening to composing music.

What is important to you?

Justice towards animals, nature and humans. It’s very important to me that we find a new way of living on this earth that causes less harm to our surroundings.

To whom do you sacrifice?

To mother nature, and my three: The two are always there, a male and female form, the strengths of both genders being equally strong and supportive. The third is changing between strength, wisdom and love/compassion.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben