Neu im Bücherregal: „Odin“

„Odin“ von Agnes Kayser-Langerhannß (ᛉ 25.04.1818 auf Schloss Heldrungen; ᛦ 21.04.1902 in Dresden) ist ein sehr wertiger und edler Nachdruck des Originals von 1881 mit wunderschönen Illustrationen und Vignetten. Auf 171 Seiten werden die nordischen Göttersagen in Langerhannß‘ eigenen, schönen Versen erzählt. Der Titel täuscht dabei etwas, geht es in diesem Buch doch durchaus um alle Sagen und nicht nur um die des Allvaters. Da das Buch nicht mehr gedruckt wird, ist es nur noch gebraucht zu bekommen und das leider nicht immer günstig. Lange Zeit habe ich es nicht unter 40 Euro finden können und freue mich daher jetzt auf neuen Lesestoff!

 

Buch Odin
Das Buch glänzt mit einer wirklich sehr wertigen Aufmachung. So wird das Lese-Erlebnis auch zum Anfass-Erlebnis.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben