Jul-Blot 2018

Am 21.12.2018 feierte der Mindener Herd „Widukinds Wölfe“ des Eldaring sein Jul-Blot. Dazu trafen wir uns am frühen Abend im Archäologischen Freilichtmuseum Oerlinghausen, wo ein Langhaus eigens dafür gemietet worden war. Da das Feuer bereits seit dem Nachmittag brannte, war es im Haus wohlig warm und gemütlich. Nach der Begrüßung durch den Herdwart und einige ergänzende Worte anderer Mitglieder begann das Jul-Ritual mit der Hammerhegung und der Anrufung der Götter und der Einladung der Wesen des Ortes. Im Sumbel wurden neben Odin, Thor, Eira und Saxnot auch unsere Ahnen geehrt und ihrer gedacht. Es wurden Mitmenschen bedacht und persönliche Wünsche für das anstehende Jahr vorgetragen. Hierbei herrschte eine ruhige, positive und aufgeschlossene Stimmung, was dem Anliegen gerecht wurde. Als Opfer wurden reichlich Met und Selbstgebackenes dem Feuer übergeben.

Zusammensitzen in gemütlicher Runde
Zusammensitzen in gemütlicher Runde

Anschließend fand ein festliches Mahl statt, bei dem es unter anderem selbstgebackenes Brot, Wildschweinspieße, Pferdegulasch, Geschnetzeltes und Kürbissuppe bei Bier und Met gab. Hungrig ist da sicherlich niemand geblieben. In gesellig-gemütlicher Runde und bei interessanten Gesprächen verlief der Abend dann weiter, bis einige schließlich den Heimweg antragen, während andere sich dazu entschieden hatten, im Langhaus zu übernachten und am nächsten Morgen noch in Ruhe miteinander zu frühstücken.

Essenszubereitung
Essenszubereitung

Insgesamt kann man von einem sehr gelungenen Abend sprechen, denn das Ritual war tiefsinnig und berührend und der Abend danach ausgelassen und interessant. Ein Dank an dieser Stelle allen Organisatoren dieses schönen Abends! Die Örtlichkeit war mit dem Langhaus natürlich perfekt gewählt. Während draußen die wilde Jagd in vollem Gange war, saß man in heimeliger Atmosphäre drinnen gemeinsam am Feuer. Besser geht es wohl kaum.

Eine kleine Anekdote dazu: Während der Vorbereitungen des Rituals und der Anrufung der Götter krachte wie aus dem Nichts eine von uns nicht genutzte Seitentür des Langhauses auf und der Wind fegte hinein, schmiss einiges um und lies einen Funkenregen im Haus entstehen. Vielleicht war es ja der Allvater, der mit seiner wilden Jagd gerade über das ostwestfälische Land zog und uns so einen Gruß da lassen wollte. Wer weiß…

 

Altar mit Thorshammer und Götterfiguren
Altar mit Thorshammer und Götterfiguren

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben