Nilfheim

Eine der neun Welten: Nilfheim. Am Ende der Himmelswölbung, östlich von Midgard, liegt Utgard, die Außenwelt und das Land der Trolle und Riesen. In Utgard umringt mit Jarnvidr, dem Eisenwald, eine Art Urwald von Angst und Schrecken, Jötunheim, die Heimat der Hrimthursen. Dieser düstere Wald erstreckt sich über weite Flächen des Landes und zwischen den kalten, grauen Stämmen der Bäume findet offenbar kein normales Leben statt. Düstere und bösartige Wesen aber haben hier ihren Ursprung, so z.B. die Riesinnen Gyge oder Angrboda, Mutter von Fenrir, der Midgardschlange Jörmungand, der Totengöttin Hel sowie dem Mondshund Managarm.
Das größte Gebäude ist die Burg Utgard, auf der der Riese Utgardloki herrscht. Von der Reise Thors, Lokis, Thialfis und Röskwas an diesen Ort berichtet die Gylfaginning in Kapitel 45-47.

 

Niflheim Schneelandschaft mit Runen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben