Musik: Ur Djupan Dal

Dark Ambient ist als Musik ja nun recht schwer greifbar, da es sich oftmals weniger um typische Lieder, sondern mehr Stimmungen, Sphären und Gefühle handelt. Aus diesem Grund klingt vieles auch recht ähnlich und mitunter auch durchaus öde. Nicht so bei diesem Album von Atrium Carceri & Herbst9 auf dem US-Label Cryo Chamber aus Oregon. Hier finden abwechselnde Stimmungen und ansatzweise Melodien ihren Weg in die dunklen Klangwelten des Albums „Ur Djupan Dal“, das hervorragend zum Träumen und Gedankenreisen einlädt.

Treffend beschrieben wird es mit: „Gesang, rituelles Trommeln und gesprochene Worte weben in ein Album hinein und wieder heraus, das den alten Wegen Tribut zollt.“ Die Musik trifft nicht unbedingt den Asatru-Bereich, aber die grobe Richtung stimmt durchaus.

Anhören: https://cryochamber.bandcamp.com/album/ur-djupan-dal

 

Albumcover Ur Djupan Dal

 

Dark Ambient as music is quite difficult to grasp, because it often is less about typical songs, but more about moods, spheres and feelings. For this reason, many songs sound quite similar and sometimes quite bleak. Fortunately it’s different with this album by Atrium Carceri & Herbst9 on the US label Cryo Chamber from Oregon. Alternating moods and rudimentary melodies find their way into the dark sound worlds of the album „Ur Djupan Dal“, which invites you to dream and travel by thought.

Well described with: „Chanting, ritual drumming and spoken word weave in and out of this album that pays tribute to the old ways.“

Listen here: https://cryochamber.bandcamp.com/album/ur-djupan-dal

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben